Bild vergrößern!
Trauerente
Lateinisch: Melanitta nigra
Englisch: Common Scoter
Französisch: Macreuse noire 
 
Klasse: Vögel 
Ordnung: Entenvögel 
Familie: Entenverwandte 
Unterfamilie: Enten 
Größe: bis 53 cm 
Lebensraum: Bewaldete Seen in Fjälls
Das Männchen der Tauerente ist fast komplett schwarz gefärbt. Im Gegensatz zur ähnlichen Samtente fehlt der weiße Fleck um die Augen, das helle Feld an den Armschwingen ist ebenfalls nicht vorhanden. Auf der Schnabeloberseite des Männchens findet sich eine gelb-rote Färbung und ein dunkler Höcker. Das Weibchen und der junge Vogel erscheinen braun, das Gefieder am Kopf über den Augen und am Hals hinten ist dunkelbraun gefärbt.
Trauerenten sind sehr scheu, sie leben in Finnland, im Norden Schwedens, in Russland und am Myvatn in Island. Zum Brüten suchen sie bewaldete Seen oder langsam fließende Gewässer mit Bewuchs auf. Das Nest wird gut getarnt in Ufernähe oder auf einem Inselchen gebaut. Nach der Brut verlassen die Trauerenten ihr Brutgebiet und fliegen auf das Meer hinaus. Zuerst gehen die Männchen, dann die Weibchen. Die Jungvögel werden zurückgelassen, sie können erst sieben Wochen nach dem Schlüpfen selbständig fliegen.
Copyright: Thomas Seilnacht