Bild vergrößern!
Stelzenläufer
Lateinisch: Himantopus himantopus 
Englisch: Black-winged Stilt 
Französisch: Échasse blanche 
 
Klasse: Vögel 
Ordnung: Wat-, Alken- und Möwenvögel 
Familie: Säbelschnäblerverwandte

Größe: bis 40 cm 
Lebensraum: Feuchtgebiete, Steppenseen
Der Stelzenläufer ist vor allem an seinem eleganten und grazilen Laufstil zu erkennen. Die langen roten Beine, der nadelförmige Schnabel, die schwarzen Flügel, der weiße Körper, all das kennzeichnen diesen unverwechselbaren Vogel. Das etwas größere Männchen hat mehr Schwarz am Kopf, sein Rücken glänzt leicht grünlich. Der Ruf ist ein helles "Kjip".
Bild vergrößern!

Stelzenläufer-Pärchen bei den Brutvorbereitungen
Stelzenläufer waten durch seichtes Wasser und picken mit ihren Schnäbeln Wasserinsekten und Kleinkrebse von der Wasseroberfläche ab. Sie brüten in kleinen Kolonien und sind nicht besonders scheu. Ihr Nest bauen sie in eine loose mit Halmen aufgeschüttete Mulde. Während der Brutzeit sieht man Männchen und Weibchen oft gemeinsam bei der Nahrungssuche. Auch das Brüten und das Füttern der Jungen wird gemeinsam vorgenommen. Viele Stelzenläufer überwintern in Afrika.
Copyright: Thomas Seilnacht