Bild vergrößern!
Reiherente
Lateinisch: Aythya fuligula 
Englisch: Tufted Duck 
Französisc: Fuligule morillon 
 
Klasse: Vögel 
Ordnung: Entenvögel 
Familie: Entenverwandte 
Unterfamilie: Enten 
Größe: bis 47 cm 
Lebensraum: flache Seen und Stauseen
Der Kopf des Reiherenten-Männchens ist schwarz gefärbt, er glänzt am Licht grünlich-violett. Der weiße Bauch kontrastiert stark zum übrigen Schwarz. Ein typisches Merkmal beider Geschlechter ist der Federschopf am Kopf. Dadurch kann man die Reiherente leicht von der ähnlichen Bergente unterscheiden.
Bild vergrößern!

Männchen (oben) und Weibchen (unten)
Reiherenten tauchen gerne in klarem Wasser bis zu einer Tiefe von vierzehn Metern. Am Seegrund suchen sie Muscheln und Schnecken, die dort festsitzen. Sie fressen überwiegend tierische Nahrung, so auch Steckmückenlarven und andere Insekten, eher selten nehmen sie Samen von Wasserpflanzen auf. Ihre Nester bauen sie am liebsten auf kleinen Inselchen, oft direkt in der Nähe von Lachmöwensiedlungen. Sie profitieren dabei von der Angriffslustigkeit der Möwen, die alle Feinde fernhalten. Bei der Balz werfen sie wie andere Tauchenten ihren Kopf zurück oder recken den Hals in die Höhe. Reiherenten sind ausgesprochene Zugvögel, manchmal trifft man auf dem Vogelzug Trupps mit tausenden von Vögeln an.
Copyright: Thomas Seilnacht