Bild vergrößern!
Moorente
Lateinisch: Aythya nyroca
Englisch: Ferruginus Duck
Französisch: Fuligule nyroca 
 
Klasse: Vögel 
Ordnung: Entenvögel 
Familie: Entenverwandte 
Unterfamilie: Enten 
Größe: bis 42 cm 
Lebensraum: kleine, flache Gewässer
Das Männchen ist im Prachtkleid rotbraun gefärbt, beide Geschlechter haben weiße Augen und zeigen am unteren Bauch und am Hinterteil eine weiße Stelle. Im Vergleich zu einem Weibchen der Reiherente ist die Moorente brauner und hat keine Schopffedern.
Bild vergrößern!

Moorenten umkreisen sich bei der Balz,
Paarung und junges Moorenten-Küken
Moorenten leben gerne an sehr nährstoffreichen, kleineren Seen und Tümpeln mit einem ausgeprägten Bewuchs an Schwimm- und Uferpflanzen. Ihre Nahrung erwerben sie meistens durch Gründeln, in dem sie den Kopf unter Wasser stecken und dabei nach vorne kippen. Sie suchen Blätter, Stängel und Samen der Wasserpflanzen. Aber auch Weichtiere, Krebse und Insektenlarven werden gerne genommen. Die Moorenten bleiben beim Abtauchen bis zu einer Minute unter Wasser. Während der Balz umkreisen sich die Paare ausgiebig, erst dann darf sich das Männchen mit dem Weibchen paaren. Das Nest liegt gut versteckt nahe beim Wasser. Nach einer Brutdauer von etwa dreieinhalb Wochen schlüpfen die jungen Küken, die dann auch bald mit großer Leidenschaft tauchen.
Copyright: Thomas Seilnacht