Bild vergrößern!
Zwergsäger
Lateinisch: Mergellus albellus 
Englisch: Smew 
Französisch: Harle piette 
 
Klasse: Vögel 
Ordnung: Entenvögel 
Familie: Entenverwandte 
Unterfamilie: Säger 
Größe: bis 44 cm 
Lebensraum: Küsten, selten im Binnenland
Das Männchen des Zwergsägers ist durch seine schwarz-weiße Zeichnung unverwechselbar. Junge Männchen tragen einen rotbraunen Scheitel, während die Weibchen am Kopf außer an den Wangen kastanienbraun gefärbt sind.
Bild vergrößern!

Junges Männchen und erwachsenes Weibchen
Zwergsäger findet man in den Taigalandschaften Nordeuropas, zur Überwinterung gehen sie an die Nord- oder Ostseeküste, manchmal auch weit in das Binnenland. Ihre Nahrung besteht aus Insektenlarven und Fischen. Sie brüten an klaren von Wald umgebenen Seen. Wie die Schellenten bauen sie ihr Nest in Baumhöhlen. Dabei werden auch Brutkästen oder verlassene Nester von Schwarzspechten angenommen. Die weichen Dunen dienen als Nistmaterial. Zwergsäger suchen gerne die Gesellschaft der Schellenten.
Copyright: Thomas Seilnacht