Bild vergrößern!
Dickschnabellumme
Lateinisch: Uria lomvia 
Englisch: Brünnich's Guillemot 
Französisch: Guillemot de Brünnich 
  
Klasse: Vögel 
Ordnung: Wat-, Alken- und Möwenvögel 
Familie: Alke 
 
Größe: bis 45 cm 
Lebensraum: schwer zugängliche Klippen
Die Dickschnalbellumme ist nah verwandt mit der Trottellumme und dieser im Aussehen und Verhalten sehr ähnlich. Daher sollen nur die Unterschiede herausgearbeitet werden: Sie ist etwas kurzhalsiger, das Dunkel auf der Oberseite noch dunkler und das markanteste Merkmal ist der weiße Längsstreif am Schnabelwinkel. Insgesamt erscheint der Schnabel dicker. Außerdem gibt es keine Variante mit weißen Augenring. Der Ruf klingt mehr krächzend.

Im Gegensatz zur Trottellumme kommen die Dickschnabellummen nur im arktischen Norden vor. So findet man sie beispielsweise in Island nicht im Süden, sondern erst am großen Vogelfelsen Latrabjarg im Nordwesten. Im Brutverhalten ähneln sie den Trottellummen, sie bevorzugen noch waghalsigere Stellen auf dem Felssims. Viele mischen sich aber auch unter die Gesellschaft der Trottellummen. Dickschnabellummen halten den Weltrekord im Tieftauchen: Sie wurden schon in 210 Metern Wassertiefe auf der Jagd beobachtet.
Copyright: Thomas Seilnacht