StartTiere Säuger


Bild vergrößern!
Europäischer Ziesel 
lateinischer Name: Spermophilus citellus 
englischer Name: Souslik 
französischer Name: Souslik 
 
Klasse: Säuger 
Ordnung: Nagetiere 
Familie: Hörnchen 

Größe: 18-24cm, max. 430g 
Lebensraum: Steppen in Südosteuropa

 
 
 
Der Europäische Ziesel ist ein relativ kleines Erdhörnchen mit kurzem Rückenfell und kurzen Beinen. Der lange Stützschwanz dient zum Aufrichten, wenn der Ziesel bei Gefahr Ausschau hält. Die dunklen Augen sind von einem hellen Ring umrandet. 

Der Europäische Ziesel kommt in der Türkei und in Osteuropa vor. Er wohnt in unterirdischen Bauten und hält sich gerne im Grasland und auf Feldern auf. Häufig sieht man ihn vor seinem Bau aufrecht stehend. Bei Gefahr stößt er einen schrillen Pfiff zur Warnung der Artgenossen aus und verschwindet im Bau. Er ernährt sich von Samen, Gräsern, Blättern, Wurzeln und Feldfrüchten. Aber auch Insekten oder Würmer werden manchmal gefressen. Wintervorräte werden nicht angelegt, stattdessen frisst sich der Ziesel einen Fettvorrat an. Der Winterschlaf dauert von September bis März. 
  
Ziesel bauen einen sehr komplexen Erdbau mit vielen Ein- und Ausgängen. Neben dem Hauptbau gibt es auch noch einen Schutzbau, in die sich der Ziesel bei Gefahr begibt. Vor dem Winterschlaf werden die Eingänge des Hauptbaus verstopft. Nach dem Winterschlaf erwachen zunächst die Männchen, um den verstopften Eingang zu öffnen oder einen neuen Gang ins Freie zu bauen. Die Weibchen folgen erst drei Wochen später. Sie werden aber dann schon nach einer Woche begattet. Die Jungen sind bei der Geburt nackt, blind und taub. Nach einem Monat sind sie schon so weit ausgewachsen, dass sie sich ins Freie begeben.

 
Copyright: T. Seilnacht